Sonntag, 30. Dezember 2012

25 Fragen TAG

Vielen Dank an Nora fürs taggen. ;)


DIE REGELN:

- Erwähne denjenigen, der dich getaggt hat
- Beantworte die Fragen
- Tagge 6 weitere Blogger unter 200 Leser
- Sage den Bloggern Bescheid

FRAGEN:
1. Hast du Haustiere?
Ja, eine Katze. :*

2. Nenne 3 Dinge in deiner Nähe:
Leere Red Bull Dose, Nähkram, Notizblock.

3. Wie ist das Wetter bei dir?
Momentan windig.

4. Hast du einen Führerschein? Wenn ja hast du schon mal eine Unfall gebaut?
Nein, ich habe noch keinen Führerschein. Könnte aber theoretisch anfangen und werde es auch ca. im Januar zusammen mit meiner Schwester und einer Freundin. ;)

5. Wann bist du heute Morgen/Mittag aufgewacht?
8:50 Uhr, als mich das Inuyasha-Intro aus dem Schlaf weckte. Aufgestanden bin ich trotzdem erst um halb 10...

6. Wann hast du das letzte mal geduscht?
Gestern.

7. Was war der letzte Film den du gesehen hast?
Gestern war ich mit meinen Mädels zu Pitch Perfect im Kino. (Geiler Scheiß!)

8. Was sagt deine letzte SMS?
Eine Freundin wünscht mir frohe Weihnachten. :)

9. Wie hört sich dein Klingelton an?
So. Die hübschen Stimmen von Jensen Ackles und Jared Padalecki.<3 (Leider habe ich aber mein Handy entweder auf lautlos, wegen Schule, oder wenn ich es auf laut habe, ruft mich niemand an. xD)

10. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen?

Jap. Ehm...Spanien, Frankreich, Ägypten.

11. Liebst du Sushi?
Ja. *-* Aber ich esse nicht alle Sorten. (Typisch Schnüpper.)

12. Wo kaufst du deine Lebensmittel?
Mama kauft meistens ein. ;) Meistens Netto, weil er nicht so weit weg ist, aber manchmal auch Aldi oder Rewe.

13. Hast du jemals was genommen, um besser einschlafen zu können?
Nein, außer Einschlafmusik nichts. ;)

14. Wie viele Geschwister hast du?
Eine Zwillingsschwester.

15. Hast du einen PC oder Laptop?
Habe zum Abschluss einen Laptop bekommen bzw halb mitgekauft.

16. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag?
17.

17. Trägst du Kontaktlinsen oder eine Brille?
Brille.

18. Färbst du deine Haare?

Nein. Würde ich zwar gerne, darf ich aber nicht und ich glaub auch nicht, das es besonders zu mir passt.

19. Sag, was du heute planst zu tun.
Im Internet surfen, lesen und vielleicht die ein oder andere Folge von einer Serie gucken.

20. Wann hast du das letzte Mal geweint?
Ich glaube das war gestern, als sich die böse, hintere Selbstzweifelecke meines Gehirns gemeldet hat.

21. Was ist für dich der perfekte Pizzabelag?
Kääääässeeeeeee. :D

22. Was magst du mehr - Hamburger oder Cheeseburger?  
Ich hasse Burger.

23. Hattest du mal einen all-nighter?
Nope.

24. Welche Augenfarbe hast du?
Grün-grau.

25. Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden?
Weiß ich nicht. Trinke meistens nur Wasser. xD

Ich tagge einfach mal alle die, die Lust haben. (Meistens machen sowieso nur 30-40% der Blogger, die ich tagge den TAG, deswegen spar ich mir das jetzt. :D)

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Rezension ♣ Die Chroniken der Schattenwelt: Nephilim (Gesa Schwartz)

Bildquelle*

 Titel: Die Chroniken der Schattenwelt: Nephilim
 Autorin: Gesa Schwartz
 Reihe: Band 1
 Genre: Fantasy
 Verlag:LYX
 Erscheinungsdatum: 7. Oktober 2011
 Format: Klappenbroschur
 Seitenzahl: 603 Seiten
 Preis: 12,99€
 ISBN: 978-3-8025-8457-2



Klappentext:
Der junge Nando lebt bei seiner Tante in Rom. Eines Tages wird er von einem gefährlichen Schattenwesen verfolgt und macht dabei eine unglaubliche Entdeckung: Er ist ein Nephilim, und mehr noch: Er ist der Sohn des Teufels! Luzifer will sich Nandos Kräfte zunutze machen, um die Tore der Hölle zu öffnen und sich zum Herrscher über die Welt der Menschen aufzuschwingen. Um dieses Schicksal abzuwenden und sein Leben zu retten, hat Nando nur eine Chance: Er muss sich der Finsternis stellen!
Quelle*

Gestaltung:
Wie man es vom LYX Verlag gewohnt ist, ist die Gestaltung des Buches wunderschön! Nicht nur das Cover, sondern auch die Innengestaltung hat Bezug zum Buch und schafft die richtige Atmosphäre.

Erste Sätze:
»Rom ertrank im Regen. Das Wasser sammelte sich in den Straßen, die Konturen der Stadt verschwanden hinter dunstigen Schleiern und verwandelten sich in undeutliche Schemen. Nur vereinzelt brach der Mond durch die Wolkendecke, die sich in dieser Nacht wie ein schweres schwarzes Tuch über die Dächer gelegt hatte, und schickte seinen gleichgültigen Schein über Lachen aus rotem und grünem Neonlicht.«

Zum Buch:
HANDLUNG
In dem ersten Band der Chroniken der Schattenwelt erfährt man mit Nando, dass er ein Nephilim ist - und dazu noch der Sohn des Teufels! Man begeleitet ihn in eine faszinierende Welt jenseits des Lichts und dort bereitet er sich für den Kampf gegen den Teufel vor. Und nicht nur gegen ihn muss er sich wehren: Dämonen sowie Engel wollen den Teufelssohn tot sehen und jagen ihn.

MEINUNG
Gesa Schwartz schreibt sehr beschreibend und detailverliebt. Und genau dieser Schreibstil hat mich an Nephilim so gestört. Durch die ausführlichen Schilderungen wurde es einfach zu langatmig. Insgesamt hätte das Buch kürzer sein können. Ich gebe es nur ungern zu aber manchmal dachte ich daran, das Buch einfach abzubrechen oder es an die Wand zu werfen. Ich quälte mich teilweise durch die Seiten. Vor allem die ersten 100-150 Seiten ziehen sich wie Kaugummi und ich fragte mich die ganze Zeit, wann das Buch anfängt. Zudem war ich sehr verwirrt, denn es kamen neuartige Begriffe und kuriose Namen auf mich zu, die ich nicht wirklich den Personen zuordnet konnte. Hinzu kam die altertümliche Sprache und die kleine Schrift - Das Chaos war perfekt.
Zum Glück wurde es, zumindest kam es mir so vor, ab ungefähr Seite 150 besser, denn ab da beginnt Nando seine Ausbildung und es wird zunehmend interessanter. Auch gibt es öfter Gespräche, Kämpfe oder andere aufregende Szenen. Sobald es spannender und hektischer wird, werden auch die Sätze kürzer und lassen sich angenehmer lesen.

Man begleitet Nando in dieser neuartigen Welt und lernt mit ihm neue Charaktere kennen - gute wie schlechte. Und nicht nur er ist es, der sich während der Handlung verändert, auch andere Figuren verändern sich von unsymphatischen zu liebenswerten Charakteren. Sie sind so authentisch und real, dass man ihre Entscheidungen und Gefühle versteht.

FAZIT
Nephilim hat eine interessante Handlung mit einer durchdachten Grundidee. Gesa Schwartz erschaffte eine atemberaubende Fantasywelt mit vielen verschiedenen Charakteren. Mir gefielen die dramatischeren Szenen und zwischenmenschlichen Beziehungen sehr gut. Alles wurde durchdacht und ausgebaut und doch gibt es einen Punkt, der mir den Lesespaß genommen hat: Der Schreibstil hat das Buch für mich sehr viel langatmiger und teils auch langweiliger gemacht als es eigentlich ist.

Sonstiges:
Nephilim ist der erste Band der Chroniken der Schattenwelt. Der zweite Band Angelos erscheint am 12. September 2013. Von Gesa Schwartz ist außerdem schon die Grim-Trilogie erschienen.

Zitate:
»Man sollte nicht zu viel auf Namen geben - es kommt darauf an, welchen man sich selbst gibt.« (Seite 161)
»Da draußen, Nando, gibt es wichtigere Dinge als Angst und Zweifel. Es sollte immer wichtigere Dinge geben wie das.« (Seite 166)
»Solange du damit beginnst, etwas zu versuchen, [...] kannst du es gleich sein lassen. Du musst etwas tun. Tu es! Und versuche es nicht.« (Seite 187)
»Niemand kennt den Tod, und niemand weiß, ob er für den Menschen nicht das allergrößte Glück ist.« (Seite 226)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●○○
Idee: ●●●●◐   
Charaktere: ●●●●○
Humor: ●●○○○
Romantik: ○○○○○
Spannung: ●●●○○
Handlung: ●●●◐○

Insgesamte Wertung: 6,8 / 10 

Mehr Infos:
Zum Buch
Zur Reihe
Zur Autorin
Leseprobe

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussehen? » Klick hier.

Sonntag, 23. Dezember 2012

Lesemarathon & Blogger

GUTEN ABEND, ihr hübschen Menschen.
Ich wünsche euch jetzt schon einmal frohe Weihnachten und schöne Festtage. :)

Ich weiß nicht, wie viele von euch schon davon gehört haben, aber bald wird GOOGLE FRIEND CONNECT nicht mehr existieren, heißt von kann dadurch keine Blogs mehr verfolgen. Ist an sich kein Weltuntergang, aber ich für meinen Teil finde es schon sehr schade, da es ein sehr bequemer Weg war, neue Posts über das Dashboard zu lesen.
Natürlich gibt es auch viele andere Wege, Blogs zu verfolgen. ALTERNATIVEN zu GFC sind zum Beispiel auch bloglovin oder neuerdings auch blog connect - bei letzterem habe ich mich gestern auch angemeldet und finde es eigentlich ganz gut. Worauf ich auf meinem Blog allerdings nochmal hinweisen möchte, ist der LILA BUTTON ganz oben rechts - wenn man darauf klickt, müsste man meinen Blog ganz leicht folgen oder entfolgen können; für mich immer noch das einfachste, seit es die "Leser werden" Option in der Navigationsbar nicht mehr gibt.
Wie auch immer. Ich habe mir zumindest die Blogs, die ich verfolge nochmal per Links in eine Worddatei gespeichert, damit ich auch alle wieder finde. :) (Obwohl das jetzt eigentlich durch blog conncent überflüssig ist.)
So, das waren meine Worte dazu.

Nächstes Thema: LESEMARATHON!
Da ich die letzten Wochen durch die Schule kaum zum Lesen kam, möchte ich gerne das ein oder anderen Buch aufholen. Und wie geht das schneller, als bei einem Lesemarathon? Dreimal dürft ihr raten, wann.
31.12.12 ~ 0:00 bis 01.01.2013 ~ 0:00
Würde mich freuen, wenn der ein oder andere von euch mitmacht und vielleicht einen Eintrag über das Ergebnis schreibt. (Diesen könnt ihr auch gerne als Kommentar verlinken, sowas lese ich mir immer gerne durch.)

Das war's erstmal von mir. Bis demnächst.~

Montag, 17. Dezember 2012

Rezension ♣ Soul Screamers: Halte meine Seele (Rachel Vincent)


Bildquelle*

 Titel: Soul Screamers: Halte meine Seele
 Autorin: Rachel Vincent
 Reihe: Band 3; Band 1 | Band 2 | Band 4
 Genre: Urban Fantasy / Jugendbuch
 Verlag: Mira Taschenbuch
 Erscheinungsdatum: Oktober 2012
 Format: Klappenbroschur
 Seitenzahl: 320 Seiten
 Preis: 9,99€
 ISBN: 978-3-89941-989-4



Klapptentext:
Kaylee liebt Nash über alles. Und nach allem, was passiert ist, hätte sie nie geglaubt, dass irgendetwas sie trennen könnte – bis genau das passiert!
An der Schule kursiert eine Droge, aber es ist keine gewöhnliche: Demon's-H! Eine Substanz aus der anderen Welt, deren Wirkung verheerend ist. Ein Junge aus Kaylees Schule stirbt, ein anderer verliert sich im Nebel des Vergessens.
Kaylee und Nash müssen dem Handel mit Demon's-H ein Ende setzen. Aber wie ist die Droge in ihre Welt geraten? Je näher sie der Antwort kommen, desto kälter wird es … Denn die Sucht breitet sich wie ein eisiger Sturm aus. Und selbst Nash scheint vom tödlichen Nebel umhüllt!
Quelle*

Gestaltung:
Auch das Cover vom dritten Band finde ich super gelungen. Zum Inhalt passt es zwar nicht ganz, aber es sind Parallelen zu erkennen, wie der Nebel und die Andeutung des "Riechens/Einatmens".Der deutsche Titel ist auch wieder gut gewählt.

Erste Sätze:
»Alles fing mit einem betrunkenem Footballspieler und einem geschrotteten Auto an. Das dachte ich zumindest. Doch wie gewöhnlich war es in Wahrheit ein bisschen komplizierter...«

Zum Buch:
Weiter geht die Geschichte um Kaylee, ihren Banshee-Fahigkeiten und Unterweltproblemen. Diesmal steht eine gefährliche Droge aus Dämonenatem im Vordergrund. 

Etwas, was ich sehr an den Soul Screamers Büchern schätze ist, dass am Anfang immer alles recht schnell auf den Punkt gebracht wird. Heißt, nach ungefähr drei bis vier Kapiteln weiß man schon in etwa den Schwerpunkt des Buches, ohne das besonders viel drumherum geredet wurde. Es ist auch immer wieder aufregend, etwas neues zu verfolgen. Denn obwohl der Aufbau in etwa gleich und vieles auch relativ vorhersehbar ist, bleibt doch alles recht interessant. Die Idee mit der Droge ist zwar nichts besonderes, die Umsetzung und vor allem die Verknüpfung mit Handlungen aus vergangenen Bänden allerdings bemerkenswert.

Zu den Charakteren habe ich eigentlich nichts weiter zu ergänzen; manche Charaktereigenschaften haben mich stellenweise wieder etwas gestört. Zur Abwechslung verändert sich aber diesmal während der Handlung die Beziehung zwischen Nash und Kaylee. Meiner Meinung nach ist das positiv, denn so sieht man auch mal das Gegenteil von der Turteltäubchenstimung. 

FAZIT
Halte meine Seele ist ein solider dritter Teil, mit einer etwas flachen Idee aber sehr guter Umsetzung. Überzeugend konnte er unter anderem durch das spannende Ende und neuen Beziehungsentwicklungen.

Sonstiges:
Halte meine Seele ist der dritte Band der Soul Screamers Reihe und heißt im Original My Soul To Keep. Der erste Band Mit ganzer Seele (Originaltitel: My Soul To Take) und der zweite Band Rette meine Seele (Originaltitel: My Soul To Save) sind schon erschienen. Band vier, Schütze meine Seele (Originaltitel: My Soul To Steal) erscheint im April 2013. Weitere Bände der Reihe sind If I Die und Before I Wake und With All My Soul. Zusätzlich gibt es zwei weitere Prequel Novelle: Reaper und Never to Sleep, welche sich mit zwei Nebencharakteren beschäftigen. Es gibt auch noch einen englischen Prequel Novelle, My Soul to Lose, in dem Kaylees Panikattacke und ihre Zeit in der Klinik geschildert ist. Reaper (deutscher Titel: Todd) und My Soul To Lose (deutscher Titel: Kaylee) sind auch bei uns als eBook erhältlich. Weitere Reihen der Autorin sind Shifters und Unboound.

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●○
Idee: ●●●●○   
Charaktere: ●●●○○
Humor: ●◐○○○
Romantik: ●○○○○
Spannung: ●●●○○
Handlung: ●●●◐○

Insgesamte Wertung: 7,0 / 10

Mehr Infos:
Über weitere Bücher der Autorin 

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussehen? » Klick hier.

*Textquelle: http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/luna/soul-screamers-3-halte-meine-seele/

Freitag, 7. Dezember 2012

Rezension ♣ Dancing Jax: Auftakt (Robin Jarvis)


Bildquelle*

 Titel: Dancing Jax: Auftakt
 Autor: Robin Jarvis
 Reihe: Band 1; Trilogie
 Genre: Urban Fantasy /Paranormal
 Verlag: script5
 Erscheinungsdatum: 10. September 2012
 Format: Klappenbroschur
 Seitenzahl: 544 Seiten
 Preis: 14,95€
 ISBN: 978-3-8390-0134-9



Klappentext:
Ein altertümlich wirkendes und zunächst harmlos erscheinendes Buch taucht in einer englischen Kleinstadt auf und ergreift Besitz von seinen Lesern. Immer mehr Menschen werden von dem Buch befallen und zu willenlosen Charakteren der Geschichte. Der diabolische Plan des Autors scheint aufzugehen.
Quelle*

Gestaltung:
Das Buch wie ein Buch zu gestalten, das ist wirklich das treffenste für Dancing Jax, vor allem interessant nachdem man eine gewisse Unterhaltung innerhalb des Buches über die Vermarktung von Dancing Jacks gelesen hat. Die ganzen Verzierungen auf Vorder- und Rückseite geben dem Ganzen noch etwas geheimnisvolles, magisches.
Am Anfang eines jeden Kapitels werden jeweils Passagen von Dancing Jacks zitiert oder kleine Bilder gezeigt. All das findet man irgendwo innerhalb der Handlung wieder.

Erste Sätze:
»Die Tür erzitterte. Nach einem weiteren gewaltigen Tritt fiel das Schloss aus dem maroden Rahmen.
Unter der brutalen Wucht zerbarst er. Splitter und abgeblätterte Farbreste wurden in die gigantische, verlassene Eingangshalle gespuckt und eine trockene Wolke aus jahrzehntealtem Staub wallte auf.«

Zum Buch:
HANDLUNG
Man steigt in das Buch ein, indem man ein paar junge Leute bei ihrer "Arbeit" verfolgt. Sie suchen ein altes, abgelegenes Haus nach Bauteilen ab, die sie später wieder verkaufen können. Während der Besichtigung nehmen sie komische Geräusche und Bewegungen war und denken, dass es in dem Haus spuckt, doch ihr Anführer Jezza beweist ihnen das Gegenteil, indem er den angeblich beweglichen Schimmel anfasst. Einige Minuten später nimmt man Veränderungen an ihm war. Als Leser bemerkt man, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt - dass irgendetwas von Jezza Besitz ergriffen hat und er einfach nicht mehr er selbst ist.
Im Keller des alten Hauses findet die Gruppe dann einige Kartons mit Büchern: die selben Exemplare eines Kinderbuches. Diese versuchen sie dann so schnell wie möglich an die Bürger der Kleinstadt Felixstowe zu bringen, denn jeder, der darin liest oder vorgelesen bekommt, taucht in die Welt der Dancing Jacks ein. Er denkt, er wäre eine Figur aus dem Buch und die Realität wird nur noch nebensächlich. Werden die Gegner von Dancing Jacks es schaffen, die Stadt vom Bann des durch und durch bösen Buches zu befreien?

MEINUNG
Das Buch beginnt schon in den ersten Kapiteln sehr spannend und lässt nicht nach, so dass man immer wieder die Fragen stellt: Was hat es mit dem Buch auf sich? Was ist sein Ziel? Was passiert mit den Menschen? Und warum passiert das alles überhaupt?
Nach und nach kommt man gemeinsam mit den verschiedenen Charakteren der Wahrheit näher und erfährt einiges über das Buch selbst, seine Welt und dessen Autor. Die Spannung steigt vor allem in den letzten Kapiteln, die Handlung wird dramatischer und endet schließlich mit einem ziemlich guten Cliffhanger.

Der Autor hat versucht, möglichst viele der (Neben-)charaktere in die Handlung mit einzubauen, so dass man mehr über sie und deren Leben erfährt. Und obwohl man so viele Informationen erhält, hat man nie das Gefühl, davon überschwemmt zu werden. Die Charaktere waren gut durchdacht und sehr ausgeprägt und lebendig. Auf die einzelnen Charaktere möchte ich allerdings nicht näher eingehen, dafür sind es zu viele - meiner Meinung nach kann man auch schlecht Hauptcharaktere herauspicken, denn jeder spielt seine eigene, wichtige Rolle in dem Buch.
Die Wechsel zwischen den Sichtweisen sind nicht (nur) kapitelweise, sondern auch mitten im Text. Das war anfangs etwas verwirrend, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und Gefallen gefunden.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und passt sich den verschiedenen Situationen und Sichtweisen an.
Ein weiterer Pluspunkt hat sich der Autor dadurch verdient, dass es innerhalb des Buches mehrere Seiten aus Dancing Jacks zu lesen gibt. Man liest also quasi ein Buch im Buch. Diese Ausschnitte sind kursiv geschrieben und jeweils aus einer anderen Sichtweise, wodurch man sich einfach viel besser die einzelnen Figuren und überhaupt die komplexe Welt von Dancing Jacks vorstellen und nachvollziehen konnte. Auch hier ist der Schreibstil komplett anders, altertümlicher, was alles noch viel authentischer gemacht hat.

FAZIT
Dancing Jax: Auftakt ist ein wundervolles Buch mit einer erfrischend neuen und originellen Idee. Es vermischt die Fantasie mit der Wirklichkeit und lässt den Leser in eine ganz neue Welt eintauchen - Allein die Idee müsste jeden Bücherfan begeistern. Überraschenderweise konnte mich das Buch trotz der langen Lesezeit immer wieder fesseln und mitreisen. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil.

Sonstiges:
Dancing Jax: Auftakt ist der erste Teil einer Trilogie. Im Original heißt das Buch Dancing Jax. Band zwei Freax And Rejex ist im Original schon erschienen. Der deutsche Erscheinungstermin oder Titel ist noch nicht bekannt.

Zitate:
»Die Dinge, vor denen man sich im Leben fürchten sollte, lauern hinter jeder Ecke und verstecken sich in deinem Frühstück. [...] Es ist überall. Das Böse floriert in der Keimzelle unserer Gesellschaft, [...]« (Seite 22)
»Die Welt ist voller Abschaum. Das reinste Irrenhaus.« (Seite 78)
»Heutzutage ist jeder verwirrt und unzufrieden, immer auf Beutezug nach noch mehr neuem Kram, weil das zum einzigen Weg geworden war, den eigenen Erfolg zu messen. Keiner hatte mehr ein wirkliches Verständnis für den Wert der Dinge und man schmiss die Sachen einfach weg, nur weil es inzwischen eine neuere Version davon gab, nicht etwa weil sie kaputt waren.« (Seite 153)
»Nichts hat sich geändert. Jetzt haben wir Politiker, die mit dem Rad zum Parlament fahren, weil sie dadurch grün wirken, dabei rollen ihre Amtswägen direkt hinter ihnen und kutschieren ihnen ihre Anzüge und Laptops hinterher.« (Seite 212)
»So groß ist die Macht der Worte. [...] Sie fügen Schmerz zu, ruinieren Leben und beginnen Kriege. Ein einziges genügt.« (Seite 255)
»Auf die ein oder andere Art flüchten wir doch alle aus dieser dreckigen Realität, [...]« (Seite 353)
»Träume kann man nicht begreifen. [...] Sie ergeben keinen Sinn, aber sie sind nötig.« (Seite 394)
»In dieser Welt gibt es keine Kinder mehr. Schon lange behandelt man sie wie Mini-Erwachsene und zieht sie auch so an. [...] Es gibt keine Schande, keine Tabus, keine Grenzen, keinen Respekt und ganz bestimmt keine Unschuld mehr!« (Seite 481)
»Damals wussten die Menschen noch, wer sie waren. Sie hatten ihre eigene Identität und waren stolz darauf. Heutzutage kann sich doch keiner mehr ausstehen: Weder ihr Aussehen noch ihren Job oder ihr Zuhause können sie leiden. Man muss ihnen vorschreiben, was sie anzuziehen, was sie zu essen und wie sie ihr Heim zu schmücken haben [...]« (Seite 482)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●●
Idee: ●●●●●   
Charaktere: ●●●●●
Humor: ●●○○○
Romantik: ○○○○○
Spannung: ●●●●○
Handlung: ●●●◐○

Insgesamte Wertung: 9,0 / 10

Mehr Infos:
Über das Buch
Über den Autor
Leseprobe

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussehen? » Klick hier.

*Bildquelle: http://www.script5.de/_cover/628/9783839001349.jpg

Freitag, 30. November 2012

[Bücher] ♣ November ♣ Monatsüberblick



~Gelesen~

Dancing Jax: Auftakt von Robin Jarvis
(369/542 Seiten) [173 Seiten im Oktober]
Rezension folgt

Soul Screamers: Halte meine Seele von Rachel Vincent
(44/316 Seiten)

insgesamt 413 Seiten

~Rezensionsexemplare~
 
Soul Screamers: Halte meine Seele von Rachel Vincent
 
~SuB~

SuB Monatsanfang: 7
SuB Monatsende: 7

~Fazit~

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Ja, es geht wirklich nur sehr langsam voran. Aber wenigstens ist der SuB gleich. ;D

Freitag, 16. November 2012

[Bücher] ♣ Oktober ♣ Monatsüberblick


~Gelesen~

Das verbotene Eden: Logan und Gwen von Thomas Thiemeyer
(464 Seiten)

Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz von Kimberly Derting
(362 Seiten)

Die Chroniken der Schattenwelt: Nephilim von Gesa Schwartz
(86/603 Seiten)

Dancing Jax: Auftakt von Robin Jarvis
(173/542 Seiten)

Beastly von Alex Flinn
(333 Seiten)

insgesamt 1418 Seiten

~Gekauft~

Beastly von Alex Flinn

~SuB~

SuB Monatsanfang: 11
SuB Monatsende: 7

~Fazit~

Ich habe ganze drei Wochen für Logan und Gwen gebraucht, was allerdings nicht am Buch sondern an meiner fehlenden Zeit lag. Zum Glück hatte ich dann noch Ferien, sonst hätte ich all die anderen Bücher wahrscheinlich nicht geschafft. Dark Queen hatte ich im Gegensatz sehr, sehr schnell gelesen - fast an einem Tag. Danach habe ich Nephilim angefangen, aber durch den Schreibstil habe ich sehr lange für das Lesen gebraucht und deshalb parallel Dancing Jax angefangen. Als ich dann im Urlaub war, habe ich natürlich mein Buch vergessen und mir deswegen Beastly gekauft, welches ich dann auch gleich fertig gelesen habe. Alles in allem bin ich doch ganz froh, dann doch so viele Seiten gelesen zu haben. ;)

Samstag, 10. November 2012

Rezension ♣ Beastly (Alex Flinn)

Bildquelle*

 Titel: Beastly
 Autorin: Alex Flinn
 Reihe: Band 1; Kendra Chronicles
 Genre: Urban Fantasy
 Verlag: Baumhaus Verlag
 Erscheinungsdatum: 16. März 2012
 Format: Taschenbuch (auch als Hardcover erhältlich)
 Seitenzahl: 333 Seiten
 Preis: 7,99€
 ISBN: 978-3-8432-0069-1



Klappentext:
Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift - ein hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebter Kerl. Doch er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein – jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen.
Quelle*

Gestaltung:
Der Schriftzug und die weiße Rose sind geprägt und die Dornenranke (?) ist leicht beschichtet. Das Cover wirkt sehr düster, was auch teilweise der Atmosphäre im Buch entspricht. Insgesamt passt alles gut zum Inhalt.

Erste Sätze:
»Ich merkte, dass mich alle anschauten, aber das war ich gewohnt. Mein Vater hatte es mir schon früh eingeschärft: immer so tun, als würde einen alles kaltlassen. Wenn man etwas Besonderes war, so wie wir, merkten das die Leute eben.«

Zum Buch:
Kyle Kingsbury ist ein reicher, gutaussehender und arroganter Junge, der gerne auf weniger hübschen Leuten herumhackt. Doch eines Tages wird er durch einen Fluch bestraft, der ihn in eine behaarte Bestie verwandelt - halb menschlich, halb tierisch. Er hat zwei Jahre Zeit, den Fluch zu brechen und damit wieder sein altes Aussehen zurückzuerlangen: Dafür braucht er einen Kuss des Mädchens, dass er liebt und das ihn trotz seines Aussehens ebenso liebt.

Alex Flinn hat sich von Versionen von Die Schöne und das Biest inspirieren lassen und das Märchen in unser heutiges Zeitalter umgeschrieben. Und obwohl man den Verlauf ungefähr erahnen kann, war es interessant die Geschichte zu verfolgen.
Vor allem anfangs hat mich das Buch sehr gepackt, denn man möchte natürlich wissen, wie Kyle das Problem löst. Diese Spannung schwindet zwar immer mehr, ist aber nie komplett verschwunden.

Die Autorin bedient sich bei Kyles Charakter an jeder Menge Klischees, was in einer gewissen Weise allerdings auch angemessen ist. Je länger er von der Außenwelt abgeschottet ist, desto besser versteht er die wirklich wichtigen Dinge im Leben wie Freundschaft oder eine Leidenschaft, ein Hobby. Durch seine große Entwicklung wirkt Kyle viel freundschaftlicher, sanfter, sympathischer. Auch Will und Magda habe ich schnell ins Herz geschlossen. Lindy, die man schon am Anfang des Buches kennenlernt, die aber erst später Teil der Handlung ist, war dagegen ein etwas schwierigerer Charakter. Einige ihrer Verhaltensweisen konnte ich noch nachvollziehen, aber ihr Verhalten zum Ende des Buches war für mich ein wenig unlogisch. Auch ging mir die Liebesbeziehung in den letzten Kapiteln einfach zu schnell und überrumpelt.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und der Schreibstil ist relativ durchschnittlich. Durch Kyles Entwicklung wird er jedoch immer besser.

Beastly ist eine gute, moderne Umsetzung des Märchens. Die Charaktere und Handlungen sind authentisch und größtenteils realistisch, einzig das Ende war etwas zu überladen.

Sonstiges:
Beastly ist der erste Teil der Kendra Chronicles Reihe. Es gibt noch einen "1,5." Band, Lindy's Diary, der (noch) nicht auf deutsch erschienen ist. Band zwei, Bewitching ist in Deutschland unter dem Titel Magical erschienen. Neben diesen beiden Büchern wurde auch Cloaked als Kissed ins deutsche übersetzt. Beastly wurde außerdem mit Alex Pettyfer und Vanessa Hudgens in den Hauptrollen verfilmt.

Zitate:
»Die meisten Leute achten auf das Aussehen. Das ist die Realität der Welt.« (Seite 246)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●◐○
Idee: ●●●●○   
Charaktere: ●●●◐○
Humor: ●●○○○
Romantik: ●●●○○
Spannung: ●●●○○
Handlung: ●●●◐○

Insgesamte Wertung: 7,0 / 10

Mehr Infos:
Über das Buch
Über die Autorin
Leseprobe

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussehen? » Klick hier.

*Bild- und Textquelle: http://www.luebbe.de/Buecher/Kinder/Details/Id/978-3-8339-3844-3

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Rezension ♣ Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz (Kimberly Derting)

Bildquelle*
 Titel: Dark Queen: Schwarze Seele,
         schneeweißes  Herz
 Autorin: Kimberly Derting
 Reihe: Band 1; Trilogie
 Genre: Dystrophie / Fantasy
 Verlag: Egmont INK
 Erscheinungsdatum: 08. März 2012
 Format: Hardcover mit Schutzumschlag
 Seitenzahl: 362 Seiten
 Preis: 17,99€
 ISBN: 978-3-86396-017-9



Klapptentext:
In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst – oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Die siebzehnjährige Charlaina versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang versteckt. Doch als sie auf Max trifft, bröckelt die Mauer - bis sie erkennen muss, wer er tatsächlich ist.
(Quelle: Rückentext)

Gestaltung:
Das Cover ist schön wie auch geheimnisvoll und der deutsche Titel gefällt mir auch sehr gut. Ohne den Schutzumschlag ist das Buch schlicht schwarz, die Innenseiten und der Einband rot, was wiederum sehr zum Cover passt. Zudem ist die Innengestaltung sehr liebevoll gestaltet, was ich immer wieder sehr schätze.

Erste Sätze:
»Sobald das Mädchen das Zimmer betrat, begann die Luft zu knistern wie vor einem drohenden Gewitter. Sie war nur ein Kind und doch veränderte ihre Gegenwart sofort die Atmosphäre.«

Zum Buch:
Kimberly Derting hat eine faszinierende Welt erschaffen, die in weit entfernter Zukunft spielt, trotz allem aber eher an die Vergangenheit erinnert. Nur einige Dinge wie "Disco" oder "Kartenscanner" wirken im alltäglichen Leben konfus und irgendwie etwas fehl am Platz, denn mittlerweile wird die Gesellschaft wieder in einem Kastensystem eingeordnet. Je nach Klasse, in der man hineingeboren wurde, lernt man seine Sprachen: einmal die Universalsprache und die seiner Klasse. Es ist verboten, andere Sprachen zu lernen und selbst auf das Aufsehen, während Höhergestellte in ihrer Sprache reden, steht die Todesstrafe. Diese harten Gesetze wurden eingeführt, um einen erneuten Sturz der Monarchie zu verhindern.

Die 17-jährige Charlaina, kurz Charlie, die der Kaufmannsklasse angehört, hat seit ihrer Geburt die Gabe, alle Sprachen zu verstehen - eine gefährliche Fähigkeit, durch die sie immer vorsichtig und bedacht handeln muss. Sie hat ein sehr nachdenkliches, liebevolles aber auch rebellisches Wesen, durch das man sie schnell ins Herz schließt. Man begleitet Charlie in ihrem Alltag, lernt die Gesellschaft, ihre Freunde und Familie kennen und kann durch die Ich-Perspektive nachvollziehen, wie sie sich fühlt und was sie empfindet. Während des Lesens teilte ich ihre Liebe, ihre Sorge, ihre Wut, ja, sogar ihre Skepsis, denn die Autorin hat es mit ihrem wunderbarem Schreibstil geschafft, dass ich total in Dark Queen eintauchen konnte. 
Das Buch war so gut wie durchgehend spannend und hat mich einfach mitgerissen. Die verschiedenen Handlungen und Ereignisse wurden raffiniert und geschmeidig verknüpft und wirkten keineswegs abgehackt, wie das öfters bei anderen Büchern der Fall ist. Auch die Verbindungen, Beziehungen und Hintergrundgeschichten zu den anderen Charakteren, die nach und nach aufgedeckt wurden, waren unerwartet und interessant. Insgesamt wurden die Charaktere gut ausgearbeitet, umgesetzt und in die Handlung eingebaut. Durch die zusätzlichen Sichtweisen konnte man bestimmte Charakterzüge deutlicher erkennen und einige Handlungen besser verstehen.

Trotz der relativ simpeln Handlung konnte mich Dark Queen nicht nur überzeugen, sondern auch so sehr begeistern, dass ich es fast komplett in einem Rutsch durchgelesen habe. Alles in diesem Buch war sehr stimmig und harmonierte miteinander. Ich habe nur zwei Kleinigkeiten auszusetzen: Einige Dinge waren vorhersehbar, so dass am Ende ein wenig der Überraschungseffekt fehlte. Desweiteren hätte die Autorin etwas mehr auf die Vergangenheit eingehen können, aber das klärt sich hoffentlich im Folgeband. Die Handlung ist an sich abgeschlossen, aber das letzte Kapitel lässt erahnen, was im nächsten Band passiert.

Sonstiges:
Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz heißt im Original The Pledge und ist der erste Band einer Trilogie. Band zwei wird im englischen The Essence heißen und im Januar 2013 erscheinen. Von Kimberly Derting stammt außerdem auch die Body Finder Reihe.

Zitate:
»Ich war, was ich war, und nichts würde etwas daran ändern.« (Seite 63)
»Worte hatten Bedeutungen, aber Stimmen enthielten Gefühle.« (Seite 130)
»Interesse lag zu dicht an Neugier, zu dicht an Merkwürdigkeit.« (Seite 239)
 
Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●●
Idee: ●●●●●   
Charaktere: ●●●●●
Humor: ●●○○○
Romantik: ●●●○○
Spannung: ●●●●◐
Handlung: ●●●●◐

Insgesamte Wertung: 9,6 / 10

Mehr Infos:
Über das Buch
Über die Autorin
Leseprobe

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussiehen? » Klick hier.

*Bildquelle: http://egmont-ink.de/die-buecher

Freitag, 26. Oktober 2012

Getaggt - 11 Antworten

Ich wurde mal wieder getaggt und zwar von lilifeen. Vielen lieben Dank dafür!
Da ich diesen Tag aber schon einmal mitgemacht habe, werde ich diesmal nur die Fragen beantworten. :)

Nr. 1 Gehst du gerne feiern? Warst du schon mal richtig betrunken?
Nein und nein. ;)
Nr. 2 Welche Lieder hörst du immer und immer wieder gerne...?
Mal abgesehen von den Bands, die ich ständig und gerne höre, mag ich die Lieder von den 2000ern, und überhaupt höre ich die Lieder, die immer im Radio kamen, als ich klein war, oder auch die etwas älteren Lieder immer sehr gerne. ;) (z.B. Lou Bega - Mambo Nr 5, Nelly Furtado - Maneater, Wir sind Helden - Denkmal, Aqua - Barbie Girl, Rihanna - Disturbia/Umbrella, Britney Spears - Ooops, I did it again ... Ich glaube ihr wisst, was ich meine. ;D)
Nr. 3 Gibt es ein Lied das du abgrundtief hasst und doch immer mitsingen musst? Wenn ja welches?
Dass sind dann meistens die Lieder, die im Radio auf und ab laufen, bis man sie nicht mehr ertragen kann, die aber trotzdem so einen Ohrwurmfaktor haben, dass man hin und wieder mitsingt.
Nr. 4 Wie lange duscht du?
Kommt drauf an, wie schnell ich fertig werden will. :) Kann zwischen 10 und 30 Minuten dauern.
Nr. 5 Hörst du beim Duschen bzw Baden Musik?
Immer.
Nr. 6 Wie lange brauchst du zum Stylen? (Von Anziehen bis Zähne putzen, Haare stylen...)
Ungefähr 20 Minuten.
Nr. 7 Besitzt du ein Kleidungsstück das eine Flagge ziert?
Nope. Aber ich bin im Besitz einer Japanflagge. Just saying.
Nr. 8 Dein Lieblingsort?
Bett.
Nr. 9 Hast du ein Ritual bevor du dich schlafen liegst?
Ich höre meistens ein wenig Musik oder lese, aber so ein richtiges "Ritual" habe ich nicht.
Nr.10 Musstest du schon einmal von der Schule gehen weil der schlecht war oder so?
Ja, ein paar mal. Aber mittlerweile würde ich das nur sehr unfreiwillig machen - etwas zu verpassen und dann alles aufholen zu müssen und jedem Lehrer 'ne Kopie von dem Krankenschein zu machen ist mir zu anstrengend, da versuche ich eher durchzuhalten. ;) Aber als ich in der vierten Klasse war, habe ich vor dem Musikunterricht immer vorgegeben, dass ich Bauchschmerzen hatte, weil ich nicht vor den anderen singen wollte. :D
Nr.11 Schaust du Doku-Soups? (Familie in Brennpunkt, Schulermittler, X-Diaries,...)
Nein, ich schaue eigentlich so gut wie nie fern. Wenn, dann höchstens meine Lieblingsserien, aber das ist dann auch nur 1x in der Woche.

Samstag, 20. Oktober 2012

Rezension ♣ Das verbotene Eden: Logan und Gwen (Thomas Thiemeyer)

Bildquelle*

Titel: Das verbotene Eden: Logan und Gwen
Autor: Thomas Thiemeyer
Reihe: Band 2; Trilogie | Band 1
Genre: Dystrophie
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 03. September 2012
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 464
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3-426-65325-8



Klappentext:
- Enthält Spoiler zur Handlung und zum ersten Band! -
Seit Juna aus dem Land der Frauen geflohen ist – mit einem Mann –, fühlt sich die junge Heilerin Gwen einsam und nichtswürdig. Sie schließt sich einem Spähtrupp an, der durch verlassene U-Bahn-Schächte in die Stadt der Männer vordringen soll. Doch der Einsatz scheitert grausam, und Gwen fällt in die Hände des jungen Kämpfers Logan, der sie als Sklavin verkaufen will. Logan aber hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht – und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten … 

Gestaltung:
Auf dem Cover sind Logan und Gwen abgebildet - wunderbar zu erkennen, mit dem Bezug zur Handlung. Im Hintergrund kann man wieder die Landkarte erkennen, die auch innerhalb des Buches abgebildet ist - eine sehr schöne Idee und super zur Orientierung. Der Titel ist leicht beschichtet und die violette Farbauswahl ist sehr passend gewählt.

Erste Sätze:
»Der Junge hob den Kopf. Das Geräusch klang seltsam. Ein tiefes Brummen von jenseits des Flusses. Wie ein Schwarm zorniger Hornissen, der langsam von Osten näher kam.«

Zum Buch:
Im zweiten Band der Reihe sind die Hauptcharaktere Logan und Gwen. 
Gwen ist eine aufstrebende Heilerin und die Ex-Freundin von Juna. Zu Beginn hat sie mich ein wenig genervt, da sie Junas Verschwinden immer wieder verurteilt und sich selbst bemitleidet. Im Laufe des Buches macht sie  eine große Entwicklung durch. Ihre anfangs eher kratzbürstige, stolze Art wird sanfter, ohne das Gwen ihren Mut und ihre innerliche Stärke verliert. Je besser sie Logan besser kennenlernt, desto mehr kann sie Junas Trennung nachvollziehen und ihr verzeihen.
Logan ist Sohn eines Schmieds und gehört zum Clan des Steinernen Turms. Er hat keine Vorurteile gegenüber dem anderen Geschlecht, sondern ein sehr offenes und freundliches Auftreten, welches ihn sehr sympathisch gemacht hat. Weiterhin ist er eine sehr willensstarke Persönlichkeit mit Muskeln und Köpfchen. Durch Logan als einen der Hauptfiguren erhält man sehr viele Einblicke in das alltägliche Leben der Männer, die Regeln und Ordnung innerhalb des Clans und Logans Familie.
Die Beziehung der beiden entwicklet sich recht ähnlich wie die von Juna und David: aus Feindschaft wird nach und nach Liebe. Thomas Thiemeyer hat es geschafft, auch diese Liebesbeziehung sehr realistisch und authentisch verlaufen zu lassen. Interessant war außerdem, dass man als Leser wieder etwas mehr über die Dunklen Jahre erfahren hat.

Der Schreibstil ist genau richtig beschreibend: nicht zu viel und nicht zu wenig - so das man sich alles gut vorstellen konnte. Ungefähr das erste Drittel sind die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Gwen und Logan geschrieben. Das Gute daran ist, dass man genau weiß, was der andere zu dem Zeitpunkt macht und wo er sich aufhält, und natürlich waren die Kapitel immer dann geschickt zu Ende, wenn es spannend war. Doch später kommen nicht nur andere Sichtweisen wie Arkana, der Inquisitor oder Dachs, Logans kleiner Bruder, hinzu, sie wechselten auch nicht mehr so stark, vielmehr nach dem Tempo und der Handlung der Geschichte.

Und obwohl das Buch insgesamt recht stimmig war, so hat mir doch einiges an Spannung gefehlt. Zwischendurch gab es einige Kapitel in denen ich dachte "Jetzt geht's los!", aber dann wurde es doch wieder ruhiger. Ich hatte immer das Gefühl, dass noch irgendetwas passieren muss, was aber leider nicht der Fall war.
Das verbotene Eden: Logan und Gwen ist ein guter zweiter Band, trotz einiger Kritikpunkte und Parallelen zum ersten Band. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie Thomas Thiemeyer alle Handlungsstränge im dritten Band zusammenlaufen lässt.

Sonstiges:
Das verbotene Eden: Logan und Gwen ist der zweite Band der Eden-Trilogie. Band eins heißt Das verbotene Eden: David und Juna. Der letzte Band, Das verbotene Eden: Magda und Ben, erscheint vorraussichtlich im Herbst 2013.

Zitate:
»Der Markt florierte, denn Kinder waren Mangelware.« (Seite 31)
»Verstand und Gefühl, vor diesem Zwiespalt wirst du immer wieder stehen, dein ganzes Leben lang.« (Seite 75)
»Besonders wir Frauen suchen ja die Schuld immer zuerst bei uns. Doch du bist nicht schuld. Niemand ist schuld. Bestraf dich nicht für etwas, was du nicht getan hast.« (Seite 150)
»"Redest du von einem Mann oder einer Frau?" "Ich rede von einem Menschen. Ist doch egal, welches Geschlecht er hat."« (Seite 264)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●●
Idee: ●●●◐○   
Charaktere: ●●●◐○
Humor: ●●○○○
Romantik: ●●◐○○
Spannung: ●●●◐○
Handlung: ●●●●○

Insgesamte Wertung: 7,8 / 10

Mehr Infos:

Dienstag, 9. Oktober 2012

[Bücher] ♣ September ♣ Monatsüberblick


~Gelesen~

Pretty: Erkenne dein Gesicht von Scott Westerfeld
(400 Seiten)

Night World: Jägerin der Dunkelheit von Lisa J. Smith
(256 Seiten)
keine Rezension

insgesamt 656 Seiten

~Gekauft~

Reckless: Lebendige Schatten von Cornelia Funke
Dancing Jax: Auftakt von Robin Jarvis
Die Chroniken der Schattenwelt: Nephilim von Gesa Schwartz

~Rezensionsexemplare~

Das verbotene Eden: Logan und Gwen von Thomas Thiemeyer
Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz von Kimberly Derting

~SuB~

SuB Monatsanfang: 8
SuB Monatsende: 11

~Fazit~

Zu wenig Zeit, viel zu wenig gelesen, "viel" aus Frust gekauft. Ich hab für Pretty ganze drei Wochen gebraucht, Schande auf mein Haupt. Momentan wohnt wohl eine Leseflaute bei mir. ;)

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Kinderschuh- & Fragen-Award

Ich habe gleich zwei Award bekommen. Zum einen den Kinderschuh-Award von morriganneverendingwonderland. ;)

Regeln:
1. Der Blog darf nicht mehr als 200 Leser haben
2. Man muss über den Award auf seinem Blog berichten.
3. Den Blog des Nominators musst du auf deinem Blog verlinken, damit auch dieser Blog wächst.
4. Gebe den Award an 5 Blogger weiter und berichte ihnen davon.
5. Schreibe diese Regeln auch auf deinen Blog.  

Ich verleihe den Award weiter an:


Der zweite Award ist der Fragen-Award von Ally. ;)



Regeln:
• Jede Person, die getaggt wurde, muss 11 Sachen über sich schreiben
• Jede Person muss die 11 Fragen des Taggers beantworten
 und sich selbst 11 neue Fragen überlegen
• Jede Person muss sich 11 Blogger mit unter 200 Lesern aussuchen und taggen

Über mich:
• Wenn ich groß bin, möchte ich nach Japan reisen
• Ich höre immer Musik, wenn ich dusche/bade
• Schildkröten sind meine Lieblingstiere, weil sie genauso langsam essen wie ich. :3
• Ich habe eine ziemlich große Sammelleidenschaft
• Ich bin total orientierungslos
• Meiner Meinung nach sind die Freunde, die man über's Internet kennenlernt immer noch die geilsten. :D
• Ich führe Selbstgespräche
• Nutella wird gelöffelt, nicht geschmiert
• Ich liebe Zitate
• Meine Kindheit bedeutet mir sehr, sehr viel und ist der hauptsächliche Grund, wodurch ich überhaupt auf Animes aufmerksam geworden bin und sie (wie später auch die Mangas) zu lieben gelernt habe. ♥
• Oftmals denke ich einfach viel zu viel nach

Die Fragen:
Wer ist dein Lieblingsautor?
Da lege ich mich eigentlich nicht fest. Aber wenn mir ein Buch von einem Autor/einer Autorin gefallen hat, kaufe ich oft auch andere Bücher von ihm/ihr, wenn mir der Klappentext zusagt.
Wenn du ein Buch kaufst, achtest du auf das Cover oder den Klappentext?
Zuerst achte ich auf das Cover, dann lese ich mit den Klappentext durch. Wenn der mich nicht überzeugt, kaufe ich das Buch auch nicht - außer, ich habe schon sehr viel gutes darüber gehört, dann kaufe ich mir das Buch vielleicht gebraucht.
Hast du immer bestimmte Vorstellungen über ein Buch?
Manchmal schon, aber sonst nicht wirklich.
Was für ein Genre liest du gar nicht?
Historische Romane. Und ich vermeide Liebesromane.
Willst du auch mal schreiben oder hast du schon?
Ich hab hin und wieder mal eine Geschichte angefangen, sie dann aber wegen fehlender Lust/Zeit abgebrochen. Gedichte habe ich früher immer mal geschrieben.
Machst du dir Notizen, wenn du ein Buch liest und es später rezensierst?
Jap, ich mach mir immer kleine Stichpunkte. :)
Ist es mal passiert, dass du dich in einen Chrakter aus einem Buch verliebt hast?
Nein, mehr als große Symphatie habe ich noch nie für einen Charakter empfunden.
Magst du lieber Taschenbücher oder Hardcoverbücher?
Schwer zu sagen. Im Grunde ist es mir egal, Hardcover sehen nur schöner im Regal aus. ;) Aber das kommt dann auch auf den Preis an.
Wenn du in der Bücherrei bist, greifst du dann gezielt auf ein Buch oder du siehst eins aus deiner Wunschliste und holst das Buch?
Eher das zweite. Aber oft habe ich schon einige Bücher im Kopf, die ich suchen könnte. Da unsere Bücherrei allerdings sowieso nur sehr, sehr wenige neue Bücher hat, gehe ich kaum noch hin.
Hast du auch das Gefühl, wenn du die Bücherrei betrittst, dass man alles mitnehmen möchte?
Nein. xD
Was ist schlimmer: Leserille oder Eselsohr?
Definitiv Leserillen.

Meine Fragen:
• Was machst du mit Büchern, die dir nicht gefallen haben? (Im Regal stehen lassen, verkaufen, verschenken...?)
• Was hälst du von Bücherchallenges? Hast du schon bei welchen mitgemacht?
• Wenn du weißt, das ein Film eine Buchverfilmung ist, du von dem Buch aber noch nichts gehört hast, schaust du dann erst den Film oder liest du erst das Buch?
• Wo liest du am liebsten?
• Hast du eine bestimmte "Strategie" wann du welche Bücher kaufst oder entscheidest du das spontan?
• Was ist deiner Meinung nach das schlimmste, was man einem Buch antuen kann?
• Magst du lieber dünne oder dicke Bücher?
• Was ist deine Meinung zu ebooks/kindle etc.?
• Wenn du es dir aussuchen könntest, welcher Charakter aus einem gelesenen Buch würdest du gerne für einen Tag sein und warum?
• Wie viele Bücher liegen auf deinem SuB und was ist der erste Gedanke, wenn du an deinen SuB denkst?
• Welche fünf Bücher würdest du gerade am liebsten lesen?

Ich tagge:

Freitag, 28. September 2012

Neuzugänge ♣ 27-09-12

In diesem Monat hat sich so einiges an Neuzugängen angesammelt. Wahrscheinlich um meinen miesen Lesestand auszugleichen. ;)




Reckless: Lebendige Schatten (Cornelia Funke)
Das dunkle Märchen geht weiter. Jacob Reckless düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.

Das verbotene Eden: Logan und Gwen (Thomas Thiemeyer)
Seit Juna aus dem Land der Frauen geflohen ist – mit einem Mann –, fühlt sich die junge Heilerin Gwen einsam und nichtswürdig. Sie schließt sich einem Spähtrupp an, der durch verlassene U-Bahn-Schächte in die Stadt der Männer vordringen soll. Doch der Einsatz scheitert grausam, und Gwen fällt in die Hände des jungen Kämpfers Logan, der sie als Sklavin verkaufen will. Logan aber hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht – und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten …

Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz (Kimberly Derting)
In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht der Tod. Die siebzehnjährige Charlaina kurz Charlie versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?

Dancing Jax: Auftakt (Robin Jarvis)
Einige Bücher sind schädlich, sogar gefährlich. Sie verdrehen einem den Kopf und geben den dunkelsten Seiten der menschlichen Seele Nahrung. Sie sollten verbannt oder vernichtet werden. Diese Geschichte handelt von solch einem Buch. Ich hoffe, es gibt noch genug von euch da draußen, die das hier lesen und mir glauben und sich zur Wehr setzen können bevor es zu spät ist. Ein altertümlich wirkendes und zunächst harmlos erscheinendes Buch taucht in einer englischen Kleinstadt auf und ergreift Besitz von seinen Lesern. Immer mehr Menschen werden von dem Buch befallen und zu willenlosen Charakteren der Geschichte. Der diabolische Plan des Autors scheint aufzugehen.

Die Chroniken der Schattenwelt: Nephilim (Gesa Schwartz)
Der junge Nando lebt bei seiner Tante in Rom. In einem Traum erscheint ihm ein geheimnisvoller Fremder, der ihn zu sich ruft. Kurz darauf gehen merkwürdige Veränderungen mit dem Jungen vor: Er entwickelt plötzlich übermenschliche Fähigkeiten und wird von einem gefährlichen Schattenwesen verfolgt, das ihm nach dem Leben trachtet. Nur um Haaresbreite kommt Nando mit heiler Haut davon und macht eine unglaubliche Entdeckung: Er ist ein Nephilim, und damit nicht genug: Er ist der Sohn des Teufels. Luzifer will sich Nandos Kräfte zunutze machen, um die Tore zur Hölle zu öffnen und sich zum Herrscher über die Welt der Menschen aufzuschwingen. Um dieses Schicksal abzuwenden und sein Leben zu retten, hat Nando nur eine Chance: Er muss sich der Finsternis stellen.

Montag, 24. September 2012

Rezension ♣ Pretty: Erkenne dein Gesicht - Scott Westerfeld

Bildquelle*

Titel: Pretty: Erkenne dein Gesicht
Autor: Scott Westerfeld
Genre: Jugendbuch / Dystrophie
Verlag: carlsen
Erscheinungsdatum: März 2011
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Preis: 8,95€
ISBN: 978-3-551-31007-1




Kurzbeschreibung:
Zu schön, um wahr zu sein.
Tally ist eine Pretty geworden. Sie sieht umwerfend aus, trägt coole Klamotten, hat einen tollen Freund und ist ungeheuer beliebt. Sie ist so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Aber trotz all dem Spaß – den Dauerpartys, dem Hightech-Luxus, den vielen Freiheiten – wird Tally von dem unbestimmten Gefühl geplagt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Etwas Wichtiges.
Dann erhält sie eine Botschaft aus ihrer Ugly-Vergangenheit. Und plötzlich weiß sie wieder, was mit den Pretties nicht stimmt. Damit hört der Spaß auf und Tally muss kämpfen – um ihre Erinnerungen und um ihr Leben. Denn die Behörden haben nicht vor, jemanden mit diesem Wissen davonkommen zu lassen.
Quelle*

Gestaltung:
Das Cover passt super. Man kann sich dadurch viel leichter das Aussehen der anderen Pretties vorstellen. Den Nebentitel "Erkenne dein Gesicht" finde ich auch sehr gut gewählt, der er einen Bezug zur Handlung hat.

Erste Sätze:
»Sich anzuziehen war immer der schwierigste Teil des Nachmittags.
Auf der Einlaung aus Valentino Mansion stand "semiformelle Kleidung" und die Sache mit dem "semi" war das Problem. Wie ein Abend ohne Party, so bot auch "semi" einfach zu viele Möglichkeiten.«

Zum Buch:
Pretty beginnt fast nahtlos dort, wo Ugly aufgehört hat. Tally ist nun eine Pretty und das hat nicht nur Auswirkungen auf ihre Handlungen, sondern auch auf den Schreibstil, denn als Pretty denkt man ganz anders - das wollte Scott Westerfeld damit klar machen. Und es ist ihm auch gelungen. Die Prettydenkweise ist sehr primitiv; die neuen Prettys denken fast ausschließlich an ihr Aussehen und das Feiern und ihr Wortschatz ist auch ziemlich beschränkt. Gefühlte hundert mal kommen die Worte "prickelnd" und "Pfusch" vor. Ich kann zwar gut nachvollziehen, dass der Autor damit ausdrücken wollte, wie sehr das Gehirn durch die Läsionen beschädigt wird, allerdings wird es mit der Zeit einfach zu viel und nervt.
Das ganze Buch dreht sich eigentlich um recht wenig: das Pretty-Dasein, das Heilmittel und zum Ende hin auch wieder um Flucht und Wildnis. Insgesamt fand ich es nicht sehr viel anders als Ugly aufgebaut. Bei mir kam kaum Spannung auf, da es zwar viele Geschehnisse gab, die Handlung dadurch aber nicht wirklich voranschritt. Die ganze eigentliche Story könnte man wesentlich einfacher zusammenfassen. Mir kam es so vor, als wäre die Handlung einfach nur "verkompliziert" worden. Ich konnte ein paar feste Handlungspunkte erkennen, doch das andere war meiner Meinung nach eher "unnötiges Drumherum". Beispielsweise wurden viele Streiche abgehandelt, beziehungsweise in die Handlung integriert. Vieles davon hat für mich einfach nur einen Füllfaktor und keinen genauen Zusammenhang, auch gab es in diesem Band wieder einige unlogische Stellen. Einen kleinen Pluspunkt gibt es immerhin für das Ende. Zwar hat man natürlich schon eine Vorahnung, was ungefähr passieren wird, aber so hätte ich den Ausgang nicht erwartet.
Der Schreibstil bleibt, bis auf die Wortwahl, unverändert vom ersten Band. Da er mir teilweise zu detailverliebt war und mir zu viele Vergleiche vorgekommen sind, könnte ich nicht immer flüssig lesen - das soll allerdings kein großer Minuspunkt sein, denn so was ist eben Geschmacksache.
Tally hat mich mit ihrem Pretty-Denken sehr genervt, was vermutlich auch die Absicht des Autors war. Ab ungefähr der Mitte wurde sie mir wieder etwas sympathischer, trotzdem haben mich einige Stellen gestört, bei denen Tally als großartig und perfekt dargestellt wurde, denn sie selbst schien damit kein Problem zu haben und wirkte dadurch sehr arrogant. Zane dagegen war ein sehr angenehmer Charakter, der von allen anderen Personen am realistischsten gedacht hat. Insgesamt aber waren mit die Charaktere immer noch zu klischeehaft mit wenig Ecken und Kanten.

Pretty empfand ich als extrem langatmig und eintönig. Die Handlung plätscherte dahin und kam nicht richtig voran. Trotz allem gab es dennoch einige gute und spannende Stellen.

Sonstiges:
Die Ugly-Pretty-Special Reihe ist in vier Bänden abgeschlossen: Ugly: Verlier nicht dein Gesicht (Originaltitel: Uglies), Pretty: Erkenne dein Gesicht (Originaltitel: Pretties), Special: Zeig dein wahres Gesicht (Originaltitel: Specials) und Extra: Wer kennt dein Gesicht (Originaltitel: Extras).
Meine Rezension zu Ugly findet ihr hier.

Über den Autor:
Scott Westerfeld wurde in Texas geboren. Er studierte Japanisch, Spanisch und Latein und arbeitete unter anderem als Lehrer, Redakteur und Softwaredesigner. Seit einigen Jahren lebt er abwechselnd in Sydney und New York und schreibt mit großem Erfolg Romane für Erwachsene und Jugendliche.

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●○○
Idee: ●●●◐○   
Charaktere: ●●●○○
Humor: ●●○○○
Romantik: ●○○○○
Spannung: ●●○○○
Handlung: ●●●○○

Insgesamte Wertung: 5,8 / 10

Mehr Infos:
Über das Buch
Über die Reihe
Über den Autor

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussehen? » Klick hier.

*Bild- und Textquelle: http://www.carlsen.de/junge-erwachsene/taschenbuch/ugly-pretty-special-band-2-pretty-erkenne-dein-gesicht/20269