Dienstag, 15. Mai 2012

Rezension ♣ Soul Screamers - Mit ganzer Seele - Rachel Vincent



Titel: Soul Screamers: Mit ganzer Seele
Autorin: Rachel Vincent
Genre: Jugendbuch / Urban Fantasy
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 304
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-89941-946-7



Kurzbeschreibung:
Sie kann keine Toten sehen, aber …
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft …
Gestaltung:
Das Cover sieht hübsch aus, ist farblich gut gestaltet und passt perfekt zum Inhalt! Ich finde es wirklich, wirklich schön. ;)
Zuerst dachte ich, dass das UK Cover das Originalcover wäre. Aber ich habe jetzt (erst) bemerkt, dass das Originalcover ganz anders aussieht. Es sieht so toll aus, aber trotzdem passt das deutsche Cover besser zur Story.  

Erste Sätze:
»"Nun mach schon!", flüsterte Emma neben mir. In der kalten Nachtluft kondensierte ihr Atem und bildete weiße Schwaden vor ihrem Gesicht. Wir standen vor einer verbeulten Stahltür, und Emma starrte mit einer solchen Inbrunst darauf, als könnte sie die Tür allein durch ihre Ungeduld zum Öffnen bewegen.«

Zum Buch:
Ich habe das Buch gelesen, während ich krank war. Angefangen habe ich es, als ich zum ersten Mal beim Arzt war (ca. 70 Seiten) und beim zweiten Arzt habe ich ca. 90 Seiten ungefähr am Ende gelesen.
Ich kam ausgesprochen gut in das Buch rein, da der Anfang wirklich gut gewählt ist. Man muss sich nicht erst durch seitenweise Unwichtiges oder Verwirrendes lesen, sondern kommt eigentlich sehr schnell zu der Stelle, die im Klappentext beschrieben ist. Nach und nach erfährt man auch mehr über Kaylees Familie und ihre "Panikattacken".
Die Charaktere sind einfach super und man kann sie sich - und das trifft besonders auf Kaylees Familie zu - gut vorstellen und ihre Gefühle und Beziehungen zueinander gut nachvollziehen. Bei Nash ist man wie die Protagonistin unsicher. Ist er wirklich an Kaylee interessiert oder spielt er nur mit ihr? Und selbst wenn er es ernst meint - was hat ihn plötzlich dazu bewegt? Doch auch was Kaylee selbst und ihre Panikattacken angeht, so hat man als Leser die selbe Unwissenheit.
Es sterben weitere junge Mädchen und man fragt sich, was Kaylee damit zu tun hat und vor allem, warum diese Mädchen überhaupt sterben, denn es gibt keinen Grund dafür. Keine Krankheit, kein Mord, kein Selbstmord, kein Überhauptirgendetwas. In diesem Sinne war mir Kaylee ein wenig zu naiv und ein wenig nervig, denn sie will sie vor dem Tod retten. Man kann den Tod aber nicht aufhalten.
Spannend wird es besonders ab dem Punkt, an dem Kaylee erfährt, was sie ist und warum sie schreit. Das verändert unglaublich viel, denn so sieht man ihre ganze Familie in einem ganz anderen Licht. Trotzdem stellt sich noch die Frage: Warum müssen diese Mädchen sterben? Und so macht sich Nash mit ihr auf die Suche  und bitten sogar einen Reader, einen Sensemann, um Hilfe...
Das Ende hat viele überraschende Dinge bereit gehalten, die man so nie im Leben erwartet hätte - Was ich persönlich ja unglaublich liebe. Die eigentliche Geschichte ist somit abgeschlossen, aber natürlich möchte man wissen, welche weiteren Fähigkeiten Kaylee hat, wie ihr Leben weitergehen wird und was mit ihr und Nash passiert.
Das Buch hat mich absolut positiv überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen würde. Das einzige, was die Spannung ein wenig gedämpft hat, waren die gleichen Muster der Tode - aber das hat einfach zur Story gehört. Außerdem passieren dadurch einige "private" Dinge, wie beispielsweise mit Nash (Keine Angst, ihre Beziehung wird hier nicht breitgetreten und ist auf keinen Fall kitschig) oder ihrer Familie, von daher kann man das verschmerzen. Wer also Urban Fantasy mag und sich vom Klappentext angesprochen fühlt, sollte auf jeden Fall zugreifen.

Sonstiges:
Mit ganzer Seele ist der erste Band der Soul Screamers Reihe. Im Original heißt das Buch My Soul to Take. Es gibt auch noch einen englischen Prequel Novelle, My Soul to Lose, in dem Kaylees Panikattacke und ihre Zeit in der Klinik geschildert ist. Der zweite Teil Rette meine Seele (Originaltitel: My Soul to Save) ist im März erschienen. Band drei, Halte meine Seele (Originaltitel: My Soul to Keep) erscheint im Oktober. Weitere Bände der Reihe sind My Soul to Steal und If I die. Band sechs, Before I Wake, erscheint im Juni 2012. Zusätzlich gibt es zwei weitere Prequel Novelle: Reaper und Never to Sleep, welche sich mit zwei Nebencharakteren beschäftigen. Weitere Reihen der Autorin sind Shifters und Unboound.
Nachtrag: Eine Rezension zum zweiten Band findet ihr hier, zum dritten hier und zum vierten hier.

Über die Autorin:
New York Times-Bestsellautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen - was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

Zitate:
»Aber am wichtigsten war, Antworten zu finden, selbst wenn es gruselige Antworten waren. Alles war besser, als nichts zu wissen und an mir zu zweifeln.« (Seite 121)
»Nur zu gern hätte ich geglaubt, dass das selbstlose Opfer einer Mutter reichte, um die Sünden der Vergangenheit auszugleichen. Aber die Wahrheit sah anders aus.« (Seite 279)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●○
Idee: ●●●●◐   
Humor: ●●○○○
Spannung: ●●●◐○
Romantik: ●●●◐○
Handlung: ●●●●○

Insgesamte Wertung: 8 / 10

Mehr Infos:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥