Samstag, 8. September 2012

Rezension ♣ Das also ist mein Leben - Stephen Chborsky



Titel: Das also ist mein Leben
Autor: Stephen Chborsky
Genre: Contemporary
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum: 26. September 2010
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-453-26751-0


Kurzbeschreibung:
- auf der Rückseite -
Charlie ist fünfzehn, und seine erstes Jahr an der Highschool beginnt. Es wird ein Jahr voller Geheimnisse und Wunder. Es wird das Jahr, in dem er begreift, was es heißt, Teil dieser Welt zu sein.
- im Internet -
Charlie ist sechzehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet die Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen.
Quelle*

Gestaltung:
Das deutsche Cover finde ich wie das Originalcover sehr passend, da alles nur durch Briefe erzählt wird. Es ist schlicht, hat aber das gewisse Etwas. Auch die Titel passen gut zum Inhalt, ich finde sogar den deutschen Titel ein wenig treffender.

Erste Sätze:
»Lieber Freund,
ich schreibe Dir, weil sie meinte, dass Du zuhörst und verstehst und nicht versucht hast, auf dieser Party mit einer bestimmten Person zu schlafen, obwohl Du das gekonnt hättest. Versuch bitte nicht, rauszukriegen, wer sie ist, sonst könntest du rauskriegen, wer ich bin, und das möchte ich nicht.«

Zum Buch:
Charlie ist 15, wird im Laufe des Buches 16, und beginnt sein erstes Jahr an der Highschool. Ab da an verfolgt der Leser ein Jahr lang sein Leben - und das durch Briefe, die Charlie einem Unbekannten schreibt.
Vom ersten bis zum letzten Brief erlebt man alles gemeinsam mit Charlie: Wie er Freunde findet, die Erfahrung mit Alkohol und Drogen, seine erste Liebe. Und obwohl die Geschichte im Jahr 1991/1992 spielt, kann man alles wunderbar auf das hier und jetzt übertragen. Nach und nach erfährt man auch einiges über Charlies Familie und Vergangenheit.
Charlie ist ein sehr ruhiger und schüchterner Typ, der sich gerne hinter seine Bücher verkriecht. Doch innerhalb des Jahres macht er eine große Entwicklung durch. Das merkt man auch an seinem Schreibstil, der immer besser wird. Durch die Briefe weiß man, was Charlie denkt und fühlt und kann seine Handlungen nachvollziehen. Ich konnte mich total mit ihm identifizieren. Aber auch alle anderen Charaktere sind sehr authentisch und einige schließt man einfach ins Herz.
Das ganze Buch ist sehr realistisch und an manchen Stellen auch gesellschaftskritisch. Es spricht auch viele Themen an, über die normalerweise nicht geredet wird, die aber trotzdem passieren.

Obwohl es in dem Buch eigentlich um alltägliche Sachen aus dem normalen Leben geht, hat es mich in seinen Bann gezogen. Ich habe geweint, ich war verängstigt, ich habe gelacht, ich war geschockt. Ich weiß nicht genau wieso, aber Das also ist mein Leben hat mich sehr berührt. Es ist kein herausstechendes Werk, aber trotz allem bedeutet es mir viel.

Sonstiges:
Das also ist mein Leben heißt im Original The perks of being a wallflower und wurde verfilmt. Als Vielleicht lieber morgen kommt der Film bei uns ab November 2012 in die Kinos. Die Hauptrollen spielen Logan Lerman, Emma Watson und Erza Miller.

Zum Autor:
Stephen Chbosky, 1970 in Pittsburgh geboren, studierte Filmwissenschaft an der University of Southern California. Sein erster Film The Four Corners of Nowhere wurde 1995 auf dem Sundance Film Festival gezeigt, für das Drehbuch zu Everything Divided gewann er zahlreiche Preise. Chbosky lebt in Los Angeles und arbeitet gerade an einer Verfilmung von Das also ist mein Leben.

Zitate:
»Was für einen Sinn hat es also, Wörter zu verwenden, die niemand kennt oder über die Lippen bringt?« (Seite 25)
»"Wir nehmen die Liebe an, von der wir glauben, dass wir sie verdienen, Charlie."« (Seite 38)
»Manchmal sehe ich meine Eltern an und frage mich, was geschehen ist, dass sie zu den Menschen wurden, die sie heute sind.« (Seite 74)
»Wie viele Menschen hatten dank dieser Songs wohl schon geliebt. Und wie viele Menschen hatten dank dieser Songs schlechte Zeiten überstanden. Und wie viele Menschen hatten mit diesen Songs gute Zeiten gefeiert. Wie viel diese Songs doch bedeuteten.« (Seite 86)
»Und all die Bücher, die man liest, sind bereits von anderen Leuten gelesen worden. Und all die Lieder, die man hört, sind bereits von anderen Leuten gehört worden. Und dieses Mädchen, das man schön findet, finden auch andere Leute schön.« (Seite 130)
»Ich weiß nicht, wie lange ich ohne einen Freund durchhalte. Früher fiel mir das leicht, aber das war, bevor ich wusste, wie es ist, einen Freund zu haben.« (Seite 193)
»Denn manchmal vergessen wir das wohl einfach. Und dabei ist doch jeder auf seine Art etwas Besonderes.« (Seite 241)
»"[...] Ich tue, wozu ich Lust habe. Ich werde die sein, die ich wirklich bin. Und ich werde schon rauskriegen, wer das eigentlich ist... [...]"« (Seite 266)
»Und so denke ich, dass wir aus ganz vielen Gründen sind, wer wir sind. und vielleicht werden wir die meisten davon nie erfahren. Aber auch, wenn wir uns nicht aussuchen können, woher wir kommen, können wir doch immer noch wählen, wohin wir gehen.« (Seite 279)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●●
Idee: ●●●●●   
Charaktere: ●●●●●
Humor: ●●●○○
Romantik: ●●◐○○
Spannung: ●●●●●
Handlung:●●●●●

Insgesamte Wertung: 10 / 10

Mehr Infos:
Zum Buch (mit Lese- und Hörprobe)
Zum Film 

Neugierig, wie die Cover von anderen Ländern aussehen? » Klick hier.

*Textquelle: http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-also-ist-mein-Leben-Roman/Stephen-Chbosky/e380159.rhd

Kommentare:

  1. Hey!
    Ich habe dich eben getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst :)

    Liebe Grüße
    Luna ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ach genau der Link: ^^
    http://luna-empfiehlt.blogspot.de/2012/09/tag-ein-buch-das.html

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥