Sonntag, 9. Februar 2014

Rezension ♣ Schwestern des Mondes: Katzenmond (Yasmine Galenorn)

Bildquelle*

 Titel: Schwestern des Mondes: Katzenmond
 Autorin: Yasmine Galenorn
 Reihe: Band 11 | Band 7 | Band 8 | Band 9 | Band 10 | Band 12 | Band 13 |                Band 14 | 
 Genre: Fantasy
 Verlag: Knaur
 Erscheinungsdatum: 14. Januar 2014
 Format: Taschenbuch
 Seitenzahl: 416 Seiten
 Preis: 9,99€
 ISBN: 978-3-426-51412-2



Beschreibung:
Nach einer verheerenden Explosion im Gebäude des Überweltlichen-Komitees suchen Gestaltwandlerin Delilah und ihre beiden Schwestern fieberhaft nach den Übeltätern. Sie kommen einer Gruppe von Werwesen auf die Spur, die das zunehmend wackliger werdende Gleichgewicht zwischen Menschen und Überweltlichen kippen wollen. Die drei Schwestern müssen all ihre Fähigkeiten einsetzen, um die Bedrohung abzuwenden.
Quelle: Klappentext

Zum Buch:
Katzenmond ist der elfte Band der Schwestern des Mondes Reihe, der wieder aus Delilahs Sicht geschrieben ist. Die Handlung kommt wieder zurück auf die Hauptstraße, die einen Schritt weiter zu Schattenschwinge und den Geistsiegeln führt.

Ich bin sehr froh darüber, dass die Filler erst einmal unterbrochen wurden und die eigentliche Haupthandlung weitergeht. Langsam wird die Länge dieser Serie zu einem Problem, denn abgesehen von solchen Fillern, die die Haupthandlung nicht voran bringen, werde ich langsam auf einige Dinge aufmerksam, die unlogisch sind, bzw. sich selbst widersprechen oder sich immer wieder wiederholen und daher recht schnell nervig oder uninteressant werden. 
Meiner Meinung nach war die Länge von 15 Bänden in Ordnung. Die Erhöhung auf 18 Bände (und ich habe das Gefühl, es werden noch mehr werden) riecht schon wieder nach einer Menge Fillern, in denen Nebenhandlungen und Charakterentwicklungen im Vordergrund stehen. Dies ist zwar nichts schlechtes, dennoch kommt dadurch das spannenste (die Geistsiegel und der Kampf gegen Schattenschwinge, der ja eigentlich im Mittelpunkt stehen müsste) leider zu kurz und der richtige Endkampf verschiebt sich immer weiter nach hinten.

Dieser Band zieht sich am Anfang etwas, denn obwohl es Spuren für die Täter der Anschläge auf die Übernatürlichen gibt, tappen die Schwestern ein bisschen im Dunkeln und es dauert etwas, bis man genaueres weiß und die Handlung beginnt, spannend zu werden.
Wie üblich passieren allerhand Dinge, sodass den Schwestern kaum eine Verschnaufspause bleibt und sie von einen Einsatz in den anderen müssen. Dies machte das Buch keinenfalls langweilig, wirkte aber ein bisschen überladen. 
Desweiteren kamen viele Charaktere vor, die in vorherigen Bänden schon einmal aufgetaucht sind, an die man sich aber nicht mehr so richtig erinnern kann, da sie schon einige Bände zurückliegen. Für mich ist das auch ein kleiner Nachteil langer Reihen, denn dadurch, dass sehr viel passiert, wird vieles mit der Zeit unübersichtlich und man kann sich gar nicht mehr genau daran erinnern wer wer und was was war. Zum Glück gab es aber einige kurze Erklärungen, sodass man als Leser nicht ganz verloren war.

Zu Delilah habe ich in diesem Band eine eher gespaltene Meinung. Sie hat sich in den letzten Bänden weiterentwickelt, doch für mich scheint es, als hätte sie nun einen kleinen Rückfall. Auf der einen Seite möchte sie ihr altes Leben zurück, in dem noch alles in Ordnung war und sie nicht ständig kämpfen müssen. Sie möchte nicht, das Iris mit Bruce zusammenzieht, weil sie Angst hat, dass sich niemand mehr um sie kümmert bzw. sie bemuttert. Diese Angst verstehe ich nicht, denn neben ihren Schwestern und Shade stehen auch alle anderen hinter ihr und Iris wird auch weiterhin da sein. Auf der anderen Seite sagt sie bestimmt über zehn mal, dass sie viel stärker und erwachsener geworden ist. Delilah ist auch der Meinung, dass sie ihren Optimismus ganz aufgeben muss, da nichts im Leben perfekt verläuft. Durch das und einige andere Situationen fand ich Delilah allerdings erst recht naiv und kindisch und mit der Zeit hat es mich ganz schön genervt.

Doch Delilah nimmt auch die Führungsposition in den Kämpfen ein (wie eigentlich jede der Schwestern, aus dessen Sicht das Buch gerade geschrieben wird) und übernimmt meistens mit Camille und den Liebhabern der beiden die Ermittlungen. Schade auch, dass Menolly wieder ein bisschen außen vor gelassen wird. Ja, sie kann nur nachts Sachen erledigen und ja, natürlich ist es schwer, sie da richtig miteinzubauen. Dennoch würde ich mir mehr wünschen, wenn sie etwas mehr Raum bekommen würde. Auch Roz und Vanzir haben in den letzten Bänden viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, obwohl beide richtig interessante Charaktere sind.
Der kleine Einblick in Delilahs Job als Todesmaid hat mir richtig gut gefallen und ich hoffe, dass dieser Aspekt in einen der nächsten Delilah-Bände mehr beleuchtet wird.

Ab ungefähr der Hälfte, als man schon mehr über die Täter und den ganzen Zusammenhang weiß, wird die Geschichte spannender. Es gibt viel Action und viele Kämpfe und bis zum Schluss bleibt es unvorhersehbar, wie alles ausgehen wird.

FAZIT
Es bleibt einiges über, dass in den nächsten Bänden gut eingesetzt werden kann. Obwohl es etwas langatmig beginnt, entwickelt es sich zu einem spannenden Kampf gegen alte Bekannte. Endlich geht es in Sache Geistsiegel und Schattenschwinge ein Stück vorran, und das war auch nötig. Für mich endlich mal wieder ein besseres Buch der Reihe.

Sonstiges:
Bisher sind auf englisch für die Schwestern des Mondes (OT: Otherworld) Reihe 18 Bände geplant. Auf deutsch erscheint von der Autorin außerdem noch die Das dunkle Volk Reihe (OT: Indigo Court Series).

01 - Die Hexe (Witchling)
02 - Die Katze (Changeling)
03 - Die Vampirin (Darkling)
04 - Hexenküsse (Dragon Wytch)
05 - Katzenkrallen (Night Huntress)
06 - Vampirliebe (Demon Mistress)
07 - Hexenzorn (Bone Magic)
08 - Katzenjagd (Harvest Hunting)
09 - Vampirblut (Blood Wyne)
10 - Hexensturm (Courting Darkness)
11 - Katzenmond (Shaded Vision)
12 - Vampirnacht (Shadow Rising)
13 - Hexenjagd (Haunted Moon)
14 - Katzenherz (Autumn Whispers)
15 - (Crimson Veil)
16 - (Priestress Dreaming)
17 - (Panther Prowling)
18 - (Darkness Raging)

Bewertung:
Cover: ●●●●●
Schreibstil: ●●●●●
Idee: ●●
○   
Charaktere: ●●

Humor: ●●
○○
Romantik: ●
○○○
Spannung: ●●
○○
Handlung: ●●


Insgesamte Wertung: 7,4 / 10 

Mehr Infos:
Auf deutsch erschienenen Bücher
Moon Daughters Fanseite / Comic

1 Kommentar:

  1. Hey ;)
    Ich habe dir einen Award verliehen, würde mich freuen, wenn du ihn annimmst ;)
    http://buecherhimmel.blogspot.de/2014/02/liebster-award-discover-new-blogs.html#more

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥