Sonntag, 31. August 2014

Rezension ♣ Die Bestimmung: Letzte Entscheidung (Veronica Roth)


http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/420_16157_152324_xl.jpg
Bildquelle*
 Titel: Die Bestimmung: Letzte Entscheidung
 Autorin: Veronica Roth
 Reihe: Band 3; Trilogie | Band 1 | Band 2 
 Genre: Dystrophie
 Verlag: cbt
 Erscheinungsdatum: 24. März 2014
 Format: Hardcover
 Seitenzahl: 512 Seiten
 Preis: 17,99€
 ISBN:  978-3-570-16157-9




Beschreibung:
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ...

Zum Buch:
Der letzte Band der Die Bestimmung Trilogie ist ein solider Abschluss, trotz allem habe ich mir mehr erwartet. Im Gegenteil zu den vorherigen Teilen ist der Abschlussband nicht nur aus Tris' Sicht sondern auch aus die von Four geschrieben. Mit der Sicht von Four bin ich nicht ganz klargekommen. Obwohl es interessant war alles durch Tobias' Augen zu sehen und ich verstehe, warum die Autorin diesen Weg gegangen ist finde ich die Lösung nicht besonders günstig; zumindest mich hat der Wechsel oft verwirrt. Immer wieder habe ich mitten im Lesen gestockt, einen Absatz erneut gelesen und musste mich dann daran erinnern, dass es eine andere Sichtweise ist.

So gut wie alles spielt sich außerhalb des Zauns ab. Was genau 'außerhalb des Zauns' ist und wozu es dient hat mich ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht. Ich habe etwas spektakuläreres erwartet. Das Buch ist so voll von neuen Informationen und Erklärungen, die was das wissenschaftliche angeht nicht ganz uninteressant sind, dass ich teilweise den Durchblick verloren habe. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass es sich die Autorin eher einfach gemacht hat. Auch bleiben Fragen offen und es gibt einige Logiklücken.

Die Beziehung zwischen Tris und Tobias ist erträglicher als in Band 2, zumindest gab es etwas weniger Drama. Beide Charaktere haben den Großteil ihrer Sympathie aus Band eins verloren, was unter anderem an den vielen Streitereien und Geheimnissen liegt. Zwar hat sich das in diesen Band gelegt, dennoch konnte ich mich nicht hundertprozentig mit ihnen anfreunden. Allgemein gingen mir die Charaktere nicht besonders nahe, auch nicht die Tode, die erneut sinnlos und nur Mittel zum Zweck waren.

FAZIT
Die Lösung zur Auflösung und Abschluss der Reihe ist in Ordnung, hat mich allerdings etwas enttäuscht. Ich habe mehr Action und mehr Wendungen erwartet. Leider legt sich die im Beginn entstehende Spannung recht schnell, plätschert vor sich hin und steigt nur nochmal kurz zum Ende, dass mehr oder weniger unüberraschend war.

Sonstiges:
Die Bestimmung: Letzte Entscheidung (OT: Allegiant) ist der dritte Teil einer Trilogie. Band eins heißt Die Bestimmung (OT: Divergent), Band zwei Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit (OT: Insurgent). Auf englisch sind außerdem The World of Divergent: The Path to Allegiant und Four: A Divergent Story Collection erschienen. Letzteres wird unter dem Titel Die Bestimmung: Fours Geschichte im November 2014 erscheinen.

Bewertung:
Cover: ●●●● 
Schreibstil: ●●●●
Idee: ●●   
Charaktere: ●

Spannung: ●●

Handlung: ●●


Insgesamte Wertung: 7 / 10


Mehr Infos:
Über die Autorin
Über das Buch
Über die Reihe

Kommentare:

  1. HuHu :)

    Ich bin gerade über deinen schönen Blog gestolpert und musste auch direkt mal Leserin werden! Die Rezi habe ich nur übersprungen, möchte das Buch in den nächsten Tagen nämlich auch noch lesen...den 2.Band der Bestimmung Reihe fand ich wirklich zäh, bin also gespannt was mich beim Abschluss so erwartet^^

    Liebe Grüße,
    Leslie von http://lefabook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte mir vom abschließenden Band auch mehr erwartet. Mit der neuen Perspektive kann ich dir auch nur zustimmen, das trägt mehr zur Verwirrung bei, als es irgendetwas bringt :-/ Oft habe ich dann zurückgeblättert und mich vergewissern müssen, wer gerade eigentlich erzählt. Eher nicht so schön.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥