Sonntag, 2. November 2014

Rezension ♣ Die Berufene (M. R. Carey)

http://www.droemer-knaur.de/fm/48/thumbnails/978-3-426-51513-6.jpg.30711940.jpg
Bildquelle*

 Titel: Die Berufene
 Autor: M. R. Carey
 Reihe: /
 Genre: Dystrophie
 Verlag: Knaur
 Erscheinungsdatum: 1.Oktober 2014
 Format: Taschenbuch
 Seitenzahl: 512 Seiten
 Preis: 14,99€
 ISBN:  978-3-426-51513-6



Beschreibung:
[Achtung, enthält Spoiler bzw. verrät viel von der Handlung!]
Großbritannien, in nicht allzu ferner Zukunft: Ein grauenhafter Parasit befällt die Menschheit. Millionen sind bereits infiziert und bedrohen die wenigen Gesunden. Alle Hoffnungen liegen auf einer Schar Kinder, die anders auf den Erreger reagieren. Auf einer entlegenen Militärbasis halten Wissenschaftler sie gefangen - zu allem entschlossen, um ihnen ihr biologisches Geheimnis zu entreißen. Doch es läuft nicht alles nach Plan...
Textquelle: Klappentext

Zum Buch:
Melanie ist ein zehnjähriges Mädchen, das zusammen mit einigen anderen Kindern unterirdisch unterrichtet wird. Während des Unterrichts sind sie gefesselt, so dass sie sich kaum bewegen können und auch in den Zellen, in denen sie die restliche Zeit verbringen, ist nichts als ein Bett. Diese unmenschlichen Bedingungen stehen im Gegensatz zu der kindlichen Sichtweise, aus der der Leser die ersten Kapitel des Buches verfolgt. 

Schneller als ich es erwartet hätte bricht das Chaos aus und die Action beginnt. Es bildet sich eine Truppe von fünf Leuten, aus deren Sichtweise man abwechselnd liest: Melanie, Miss Justineau - Melanies Lieblingslehrerin, Dr. Caldwell - eine unberechenbare Wissenschaftlerin, Sergeant Parks und der Soldat Kieran Gallagher. Der ofte Wechsel war erfrischend und hat die Spannung erhöht. Ich konnte mich viel besser in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und ihre Motive nachvollziehen - so konnte ich selbst Dr. Caldwell nicht hundertprozentig hassen. 

Nach und nach erfährt man mehr über die Welt, in der man sich befindet und warum sie so geworden ist. Der Autor hat bis zum Schluss alles sehr authentisch dargestellt und auch das Ende konnte mich zufriedenstellen. Die ganzen medizinischen Vorgänge wurden ebenfalls einfach und verständlich erklärt, so dass es sogar interessant war, diese Erläuterungen zu verfolgen.
Nur eine Sache hat mich hin und wieder genervt: Wenn Miss Justineau Melanie unterschätzt hat und sie sich deshalb mit Parks gestritten hat. Bei diesen Szenen musste ich laut aufstöhnen und die Augen verdrehen.

FAZIT
Die Berufene hat mich positiv überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Buch so gut gefallen würde. Es ist voller Emotionen, Action, unerwarteten Ereignissen, Spannung und der Frage "Ab wann ist es richtig etwas Falsches zu tun?"

Sonstiges:
M. R. Carey arbeitete bisher an mehreren Comics (X-Men, Fantastic Four, Hellblazer, Lucifer, ...) mit und schrieb das Buch The Steel Seraglio sowie die fünfteilige Felix Castor Reihe.

Bewertung:  
Cover: ●●●●
Schreibstil: ●●●●
Idee: ●●   
Charaktere: ●

Spannung: ●●

Handlung: ●●


Insgesamte Wertung: 9,4 / 10


Mehr Infos:
Über den Autor
Über das Buch

Kommentare:

  1. Hey :)
    Das Buch habe ich mir gerade erst auf Englisch gekauft und freue mich auch schon darauf es zu lesen. Schön, dass es dir so gut gefallen hat!

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, dass es dir auch so gut gefallen hat! Mich hatte es genauso mitgenommen. Es hat so spannende Stellen, dann kehrt aber auch wieder Ruhe ein und es gibt nachdenkliche Fragestellungen, nur um dann wieder richtig anzuziehen. Ein tolles Buch!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's kommentieren. ♥