Donnerstag, 30. Juli 2015

Rezension ♣ The DUFF (Kody Keplinger)


http://www.hachettebookgroup.com/_b2c/media/cache/e0/35/e035df1834efaeb5f1b0f1a2e9b15e3f.jpg
Bildquelle*
 Titel: The Duff
 Deutscher Titel: Von Wegen Liebe
 Autorin: Kody Keplinger
 Reihe: -
 Genre: Contemporary
 Verlag: Little Brown / Poppy
 Erscheinungsdatum: 07. Juni 2011
 Format: Taschenbuch
 Seitenzahl: 304 Seiten
 Preis: 7,51€
 ISBN: 978-0316084246



Beschreibung:
Seventeen-year-old Bianca Piper knows she's not the hottest girl at school, but when school jock and man-slut Wesley casually refers to her as a DUFF - designated ugly fat friend - the gloves are off! But then before she knows it, Bianca finds herself in a secret enemies-with-benefits relationship with Wesley.
If there's a thin line between love and hate then Bianca has crossed it. She just never thought she was capable of breaking anyone's heart.
Textquelle: Rückentext

Deutsche Beschreibung:
Die siebzehnjährige Bianca Piper weiß, dass sie nicht das heißeste Mädchen an der Schule ist, aber als Wesley, Sportskanone und männliche Schlampe, sie als DUFF bezeichnet - die unattraktive, fette Freundin - sieht Bianca rot! Doch bevor sie es bemerkt befindet sich Bianca in einer Feinde-mit-Vorzügen Beziehung mit Wesley.
Wenn es eine dünne Linie zwischen Liebe und Hass gibt hat Bianca sie überquert. Sie hat nie daran gedacht, dass sie jemanden das Herz brechen könnte.
Textquelle: freie Übersetzung

Zum Buch:
Ich kann verstehen warum manche dieses Buch nicht mögen. Es hat deine Schwachpunkte. Nichtsdestotrotz habe ich es genossen, dieses Buch zu lesen und es hat meine Leseflaute zurückgedrängt.

Die Geschichte handelt von Bianca Piper, eine siebzehnjährige Highschoolschülerin. Sie ist zynisch, bitter, sarkastisch und es ist ihr egal was jeder über sie denkt. Sie ist sich selbst treu und weiß genau, was sie im Leben erreichen will. Für ihr Alter ist ihr Denken sehr erwachsen. 
Eines Abends feiert sie mit ihren Freundinnen Jessica und Casey - naja, ihre Freundinnen feiern, Bianca sitzt an der Bar und will nach Hause - als Wesley Rush, Frauenheld und arrogantes Arschloch, sie "Duff" nennt: die unattraktive, fette Freundin. Dafür schüttet Biance ihm ihren Drink ins Gesicht und eine Feinde-mit-gewissen-Vorzügen Beziehung fängt langsam zwischen den beiden an zu wachsen...

Ich würde empfehlen, mit so wenig Wissen wie möglich an das Buch heran zu gehen, sonst könnte es euch langweilen.
Im Mittelpunkt der Handlung steht die mehr-oder-weniger-existierende Beziehung zwischen Bianca und Wesley. Es kann garantiert jeder erahnen wie es ausgeht, aber das macht es nicht weniger unterhaltsam! Um ehrlich zu sein war ich trotzdem sehr neugierig, wie sich diese Beziehung entwickelt. Beide Charaktere durchleben verschiedene Höhen und Tiefen im Fortlauf der Handlung. Der Leser lernt sie und ihre familiären Hintergründe besser kennen. Vieles davon ist vielleicht klischeéhaft und viele der Nebencharaktere bleiben eher flach und entwickeln sich nicht groß weiter, doch darüber kann ich hinwegsehen. Die Autorin hat das Buch mit siebzehn geschrieben und ich habe beim Lesen gemerkt, dass sie wirklich versucht hat, jeden Charakter etwas mehr Tiefe zu geben.

FAZIT
Die Handlung scheint auf dem ersten Blick nichts besonderes sein - und sie ist es auch nicht wirklich - aber meiner Meinung nach hebt sich der Hauptcharakter deutlich von anderen Protagonisten in Teenagerbüchern ab. Das allein war sehr angenehm zu lesen und das Buch hat mir im Allgemeinen sehr gut gefallen!

Bewertung:  
Cover: ●●
Schreibstil: ●●●●
Idee: ●●   
Charaktere: ●

Spannung: ●●

Handlung: ●●


Insgesamte Wertung: 8,0 / 10     (gefühlt: 9 / 10)


Mehr Infos:
Über das Buch
Über die Autorin


*Bildquelle: http://www.hachettebookgroup.com/titles/kody-keplinger/the-duff/9780316084246

Samstag, 11. Juli 2015

Rezension ♣ Eleanor & Park (Rainbow Rowell)

http://images.macmillan.com/folio-assets/macmillan_us_frontbookcovers_1000H/9781250012579.jpg
Bildquelle*

 Titel: Eleanor & Park
 Autorin: Rainbow Rowell
 Reihe: -
 Genre: Contemporary / Liebe
 Verlag: Macmillan / St. Martin's Griffin
 Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2013
 Format: Taschenbuch
 Seitenzahl: 328 Seiten
 Preis: 9,49€
 ISBN: 978-1250053992



Beschreibung:
Eleanor... Red hair, wrong clothes. Standing behind him until he turns his head. Lying beside him until he wakes up. Making everyone else seem drabber and flatter and never good enough... Eleanor.

Park... He knows she'll love a song before he plays it for her. He laughs at her jokes before she ever gets to the punch line. There's a place on his chest, just below his throat, that makes her want to keep promises... Park.

Set over the course of one school year, this is the story of two star-crossed sixteen-year-olds - smart enough to know that first love almost never lasts, but brave and desperate enough to try.
Textquelle: Rückentext

Deutsche Beschreibung:
Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.
Textquelle**

Zum Buch:
Eleanor & Park wurde von vielen deutschen und englischen Bloggern gelobt. Dementsprechend ging ich mit der Erwartung an das Buch, dass es mir gefallen wird. Der Klappentext klang interessant und vielversprechend - eine kleine, süße Liebesgeschichte über zwei Außenseiter. Doch total begeistern konnte mich diese leider nicht.
Das Buch ist abwechselnd aus der Perspektive von Eleanor und Park geschrieben. Beide treffen sich zum ersten Mal im Bus und können sich gar nicht leiden. Ihre mehr oder weniger geheime Beziehung entwickelt sich langsam und realistisch. Bis dahin hat mir die Geschichte richtig gut gefallen. Doch mit jedem kapitel hat mich Eleanor mehr genervt. Meiner Meinung nach versucht sie gar nicht, aus ihrer "Opferrolle" auszubrechen. Sie nimmt keine von parks Komplimenten an, denkt immer nur das schlechteste von sich selbst und ehrlich gesagt habe ich auch nicht verstanden, warum sie niemanden etwas über ihre Familiensituation erzählt hat. Es hätte garantiert Möglichkeiten gegeben, sie und ihre Geschwister und Mutter vor ihrem Stiefvater in Sicherheit zu bringen. Stattdessen schweigt sie und offenbart fasst nichts über sich selbst. Park versucht ihr ein guter Freund zu sein, doch die Ablehnung, die er stellenweise erhält, hat sogar mich als Leser frustriert. Man erfährt viel über ihre Familien, aber die Charaktere bleiben trotzdem sehr flach. Mir war es - vor allem zum Schluss - ziemlich egal, was mit ihnen passiert. Das Ende war auch das, was mich am meisten enttäuscht und mich zu dieser entgültigen Bewertung gebracht hat. Weiterhin hatte ich teilweise das Gefühl, dass es mit der Handlung nicht vorran geht und das hat meinen Lesespaß etwas gedrückt.

FAZIT
Das Buch ist nicht schlecht, jedoch konnte ich mit Eleanor nicht so richtig warm werden. Hätte mich ihr Charakter nicht so gestört, könnte ich vielleicht auch über das Ende hinwegsehen. Der Rest der Geschichte hat mir allerdings gefallen und die Beziehung zwischen Eleanor und Park war interessant - auch, wenn manche Stellen in die Länge gezogen waren.

Bewertung:  
Cover: ●●●●
Schreibstil: ●●●●
Idee: ●●   
Charaktere: ●

Spannung: ●●

Handlung: ●●


Insgesamte Wertung: 6,8 / 10     (gefühlt: 6,5 / 10)
Mehr Infos:
Über das Buch
Über die Autorin

*Bildquelle: http://us.macmillan.com/eleanorpark/rainbowrowell
**Textquelle: http://www.amazon.de/Eleanor-Park-Rainbow-Rowell/dp/3446247408

Sonntag, 5. Juli 2015

Monatsüberblick ♣ Mai / Juni


~MAI~

~Gelesen~

Eleanor & Park (Rainbow Rowell)
(325 Seiten)
Rezension folgt

Wolverine and the X-Men Vol. 3 (Jason Aaron) [Comic]
(112 Seiten)
keine Rezension 

insgesamt: 437 Seiten      (nur Bücher: 325 Seiten)

~SuB~

Monatsanfang: 12
Monatsende: 11




~JUNI~

~Gelesen~

Gossip Girl: Alles ist mir nicht genug (Cecily von Ziegesar)
(191 Seiten)

Doctor Who: Beautiful Chaos (Gary Russell)
(90 Seiten)

insgesamt: 281 Seiten

~SuB~

Monatsanfang: 11
Monatsende: 9